zurück

Borodins Verteidigung staunt über die Stellungnahme des Leiters der Hauptabteilung für Wirtschaftliche Sicherheit des Innenministeriums, Denis Sugrobow:

„Aus Denis Sugrobows Stellungnahme ergibt sich, dass es für die strafrechtliche Verfolgung von Andrej Borodin nicht den geringsten Anlass gibt. Der Geldbetrag, den die Bank of Moscow als Darlehen an Premier Estate gewährt hatte, wurde laut Aussage des Innenministeriums auf Jelena Baturinas persönlichen Bankkonten gefunden. Das bedeutet jedoch, dass für meinen Klienten dadurch kein finanzieller Gewinn entstand oder mein Klient aus eigennützigen Interessen handelte. Demzufolge sind wir der Meinung, dass die Strafsache gegen Andrej Borodin eingestellt werden und die Sicherstellungsentscheidung bezüglich seiner Vermögenswerte aufgehoben werden muss. Des Weiteren hat sich herausgestellt, dass Sugrobow der Aufenthaltsort meines Klienten bekannt ist. Daher ist mein Klient in diesem Zusammenhang aus der internationalen Fahndungsliste zu löschen.“